"Ohne den Willen, Bestehendes infrage zu stellen, gibt es keinen Raum für Innovation."

 

Das sagt die erfahrene Juristin, Personalfachfrau und Managerin Anke Giesen. Sie sorgt in großen Konzernen für Aufstiegschancen für Frauen, in dem sie Kindergärten einrichtet, neue Arbeitszeitmodelle anbietet u.v.m. Vielfalt bei der Besetzung von Teams hält sie für eine ganz wichtige Erfolgsgarantie.

 

Aber wo beginnt Gleichstellung? Vielleicht bei der Erziehung? Also eventuell bei Spielwaren? Tatsächlich zeichnen sich hier Veränderungen ab: Die Unterscheidung zwischen Linien für Mädchen und für Jungen wurden auf der Website von LEGO abgeschafft. Und die Ravensburger AG erklärte kürzlich, bei der Gestaltung von Spielen und Büchern genau darauf zu achten, dass keine einschränkenden oder falschen Mädchen- oder Jungenbilder wiedergegeben werden.

 

Also auf ins Jahr 2024!

 


 

STRUKTUR UND ÄMTER

Wir wollen aktiv vorantreiben, was gesetzlich vorgesehen ist, nämlich die gleichberechtigte Vertretung und Mitwirkung von Frauen und Männern in allen Gremien.

 

Wir treffen uns normalerweise montags vor der Sitzung des Gemeinderates. Hier bekommen die Gemeinderätinnen noch wichtige Anregungen für das Abstimmungsverhalten im Gemeinderat aus der Basis. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Aktivitäten der Frauenliste wie z.B.

  • Unterstützung von Kinder-, Jugend- und Frauengruppen
  • Standarbeit im Rahmen verschiedener Anlässe z.B. Equal Pay Day
  • Offene Infoabende zu verschiedenen Themen z.B. Finanzvorsorge für Frauen
  • Mitarbeit beim Dachverband der Frauenlisten Baden-Württemberg Mitarbeit in Frauennetzwerken sowie
  • Mitarbeit bei Bürgerbeteiligungsprozessen.

Unser Vorstandsteam

Beatrix Jacobsen

Vorsitzende
Seit der Gemeinderatswahl 2004 bei der Frauenliste
Projektmanagerin bei Hewlett Packard Enterprise.  

Ich finde es wichtig, die Gemeinde, in der man lebt mitzugestalten. Die Frauenliste bietet einen sehr einfachen Zugang für politisch interessierte Mitbürgerinnen.

 

 

 

 

Eva Ortlieb

 Vorsitzende

Seit der Gemeinderatswahl 2019 bei der Frauenliste

Sport- und Erziehungswissen-schaftlerin
Gestalten und verwalten, paritätisch gemeinsam für Frauen und Männer, für eine lebendige Gemeinde in der „Jung“ wie „Alt“ gut der Zukunft in unserem Herrenberg entgegen sehen können und gerne hier leben. Dies möchte ich unterstützen.

 


Claudia Garrels

 Kassiererin

Seit der Gemeinderatswahl 2014 bei der Frauenliste
Tätig im Bereich Controlling

 

Demokratie lebt von der aktiven und ausgewogenen Mitwirkung von Frauen und Männern an politischen Entscheidungsprozessen“ (ehem. Sozialministerin Dr. Monika Stolz).